Logo
+49 (0) 6173 9216 14 gestuet@schafhof.com Facebook     EN

Die Geschichte
des Schafhofs

Der Schafhof hat eine jahrhundertealte Geschichte und ist eng mit der Lokalgeschichte Kronbergs verbunden.

Im Mittelalter ein Fronhof wurde später die Schafhaltung am wichtigsten. Hieraus leitet sich auch der bis heute erhaltene Name "Schafhof" ab. Noch im 17. Jahrhundert weideten auf dem weitläufigen Gelände im Taunus rund 3000 Schafe. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurden die Schäfereien von der Herzogl. Nassauischen Domänenverwaltung eingestellt, in der Folge wechselte der Hof mehrfach seine Besitzer.
Nach dem Tod ihrer Mutter übernahm Ann Kathrin Linsenhoff 2000 den 24 Hektar großen Hof. Seitdem werden hier im Taunus gemeinsam von der Olympiasiegerin von 1988, ihrem Ehemann Klaus-Martin Rath und ihrem Stiefsohn Matthias Alexander Rath Dressurpferde gezüchtet und ausgebildet.

Zu besonderen Anlässen öffnet der Schafhof traditionell seine Tore für interessierte Besucher. So fanden bereits drei Europameisterschaften auf dem Schafhof statt. Jährlich wird das für den Dressurnachwuchs so wichtige Dressurturnier zur Sichtung der Preis der Besten auf dem Schafhof ausgetragen.  Außerdem findet nun im dritten Jahr in Folge ein Züchtertag inkl. einer privaten Hengstvorführung statt, der Züchtern aus der ganzen Welt die Möglichkeit bietet, sich über die ausgezeichneten Vererber aus dem Dressursport zu informieren. Neu im Jahr 2018 planen wir eine Fohlenschau auf dem Schafhof statt finden zu lassen.

Termine

Der Schafhof

Wissenswertes über das Gestüt
und die nächsten Termine finden Sie hier.

Mehr über uns
Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen